Tomatenbutter

Tomatenbutter ist wohl der einfachste und tomatigste unter den Tomatenbrotbelägen. Hierfür werden Butter und Tomatenmark etwa im Verhältnis 1:1 gemischt – im Zweifelsfall mit ein bisschen Butterüberschuss. Abgeschmeckt wird mit Salz, reichlich Quatre Épices (oder als Ersatz Pfeffer), einer Prise Paprika edelsüß und frischen Kräutern nach Wahl, wie z.B. Schnittlauch. Das beste Werkzeug zum Mischen ist eine Gabel. Damit der Mischvorgang leichter vor sich geht, sollte man die Butter eine Weile vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Die Tomatenbutter kann man sowohl pur genießen als auch als Unterlage für geschmacklich passende andere Brotbeläge. Gut verschlossen hält sich Tomatenbutter einige Tage im Kühlschrank.

Dieser Beitrag wurde bereits 877 x gelesen.

Kommentieren



feuerlibelle, Dienstag, 28. Juni 2011, 17:01
danke für das rezept ;-) eben zu mittag dachte ich an einen erfrischenden pikanten brotaufstrich, zu dem ich auch meine tägliche buttermilch trinken könnte. nanu, und wie auf bestellung ist auch schon ihr rezept im netz. toll, danke.