Böhmischer Punschkuchen

Wenn man einen einfachen Rührkuchen in einen böhmischen Punschkuchen umwandeln will, so geht das mit dem folgenden Rezept: 3 Esslöffel Rum werden mit 3 Esslöffeln Wasser und 100 g Zucker aufgekocht. Dann wird der Saft von einer Orange und einer halben Zitrone zugefügt und nochmal aufgekocht, bis die Flüssigkeit wieder einigermaßen klar ist. Der Rührkuchen wird parallel zur Arbeitsfläche in drei Teile geteilt, wobei der mittlere Teil im Punsch getränkt wird (es macht sich ggf. einfacher, den Mittelteil dafür in einzelne Stückchen zu teilen). Die Schnittflächen vom Oberteil und vom Unterteil werden mit etwas Erdbeermarmelade als Klebstoff bestrichen, bevor der Kuchen wieder zusammengefügt wird und mit einem Rum-Zuckerguss (angerührt mit Puderzucker in Zitronensaft und Rum im Verhältnis 1:1) übergossen wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 825 x gelesen.

Kommentieren