Selbstgemacht macht mehr Spaß: Gebackener Camembert

Der Lieblingscamembert wird nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbrösel gewendet (nicht den Mut verlieren, wenn das Ei partout nicht haften will). Der so präparierte Camembert wird in reichlich Fett schwimmend so lange gebacken, bis er sich aufbläht. Vorm Essen sollte er noch kurze Zeit ruhen, er ist nämlich wahnsinnig heiß.

Dieser Beitrag wurde bereits 610 x gelesen.

Kommentieren



sid, Dienstag, 18. November 2008, 21:41
Oh ja - jetzt bitte gleich servieren. Dazu Preiselbeeren.

Ich glaub, ich werd kurzfristig das Milchverbot über den Haufen werfen und mir einen Backcamember inkl Preiselbeeren nach Hause holen.

Komm mir grad vor, wie ein pawlovscher Hund.