Vietnamesische Gerichte

Zum Glück gibt es immer mehr von Vietnamesen betriebene Restaurants die sich auch explizit als vietnamesische Restaurants betiteln – denn die vietnamesische Küche ist sehr lecker. Typisch für die vietnamesische Küche ist die reichliche Nutzung von frischen Kräutern, die am Tisch gereicht werden. In Deutschland behilft man sich da meist mit Koriander, Basilikum und Minze. Im Saatgutversandhandel findet man auch Samen für etliche andere vietnamesische Kräuter, die man oft aber des Klima wegens im Haus oder Gewächshaus anbauen muss. Gut sortierte vietnamesische Supermärkte und selbst der ein oder andere Gemüsestand bieten auch ein reiches Sortiment an frischen Kräutern. Eine andere recht häufige Zutat ist Shrimppaste, die auch in Thailand verwendet wird – meine Rezepte enthalten grundsätzlich keine Shrimppaste, da ich gegen Krustentiere allergisch bin (man kann sie zur Not mit Anchovispaste ersetzen). Vietnamesische Gerichte werden oft mit Fischsauce zubereitet oder abgeschmeckt, teilweise parallel mit Sojasauce. Die Vietnamesen nutzen auch Maggi. Erstaunlich häufig kommt Currypulver in den Rezepten vor.

Dieser Beitrag wurde bereits 540 x gelesen.

Kommentieren