Gelbe Currypaste

Ich bin allergisch gegen Krustentiere, aber die meisten Sorten Currypaste enthalten Shrimppaste. Da ich inzwischen wo wohne, wo es meine bisherige Sorte der Wahl nicht mehr gibt, sondern nur Sorten mit Shrimppaste, muss ich Currypaste selber machen. Nach ein bisschen Ausprobieren hat sich folgende (gelbe) Currypaste als mein Lieblingsrezept erwiesen. Man nehme:

  • 1 großen steinernen Mörser
  • 5 lange getrocknete Chillies
  • 1 EL grobes Salz
  • 2,5 TL Birdseye-Flocken
  • 1 Zwiebel oder Schalotte mit etwa 4 cm Durchmesser, grob gehackt
  • 1 mittelgroße Knoblauchknolle, geschält und grob gehackt (Knolle, nicht Zehe!)
  • 1 EL Galgant, gehackt
  • 4 Zitronengrasstengel
  • 1 EL Kaffernlimettenschale, fein gerieben
  • ½ EL gemahlener weißer Pfeffer
  • 1 EL Kurkuma

Die Zutaten werden nacheinander in den Mörser gegeben – man fängt mit den Chilliflocken und dem Salz an, und fügt die anderen Zutaten einzeln nach und nach zu, immer wenn die vorherigen Zutaten schön zu Paste zermanscht sind. In der Summe dauert der ganze Prozess sicherlich eine halbe Stunde.

Dieses Rezept ergibt etwa 8 EL Currypaste. Pro Dose Kokosmilch verwendet man 2 EL. Die Currypaste sollte entweder direkt frisch verwendet werden oder eingefroren werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 687 x gelesen.

Kommentieren