Zitronensauce

Zitronensauce geht sehr schnell und schmeckt erfreulich ungewöhnlich. Auf einen 200-g-Becher Schlagsahne kommen zwei Zitronen (mit dickestmöglicher Schale). Von den beiden Zitronen wird die Schale dünn abgeraspelt. Die Hälfte der Zitronenschale wird in etwas zerlassene Buttergegeben und kurz durchgerührt. Dann gießt man die Sahne zu, salzt und pfeffert und lässt die Sahne ganz sanft einköcheln, bis sie etwas andickt. Als nächstes gibt man in etwa den Saft einer halben Zitrone dazu, bis die Sauce eine merklich zitronige Note hat, aber noch nicht zu sauer schmeckt (den restlichen Zitronensaft muss man zeitnah anders verwenden, da die FKK-Zitronen schnell austrocknen). Direkt vor dem Servieren rührt man die restliche Zitronenschale unter. Die Sauce wird über Nudeln mit frisch geriebenen Parmesan serviert, wobei ich mir auch vorstellen kann, dass die Zitronensauce auch zu zart schmeckendem Gemüse passt.

Dieser Beitrag wurde bereits 349 x gelesen.

Kommentieren