Garri mit Bohnen und Fleisch

Dieses Rezept folgt der althergebrachten Sitte, Teile des Fleischs mit Bohnen zu ersetzen, um Geld zu sparen und das Gericht trotzdem nahrhaft zu halten. Man nehme für eine Portion:

  • ¼ Tasse getrocknete Augenbohnen, über Nacht eingeweicht und anschließend gekocht
  • 100 g Fleisch (Huhn, Lamm, Schwein...), in kleinen Würfeln
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Tomate, gepellt und gewürfelt
  • ⅛–¼ Scotch Bonnet, gehackt
  • ½ Tasse Garri, alternativ Couscous

Das Fleisch wird in hitzebeständigem Pflanzenöl scharf angebraten bis es rundum schön braun ist. Dann werden Zwiebeln, Chilis und Tomaten zugefügt und auf mittlerer Hitze gekocht, bis die Tomaten gut zerfallen sind. Nun werden die Bohnen zugefügt und erwärmt. Die fertige Masse wird unter das in heißem Wasser gequollene Garri gerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1444 x gelesen.

Kommentieren