Schalotten

Bei Schalotten herrscht leider etwas begriffliche Verwirrung, denn zwei unterschiedliche Produkte werden beide unter dem Namen Schalotte verkauft.

In deutschen Supermärkten bekommt man üblicherweise das als die Schalotte, was die Franzosen als échalion bezeichnen:

Diese Sorte ist keine botanische Schalotte, sondern eine Züchtung der Küchenzwiebel Allium cepa. Sie hat eine längliche Form – einer Lauchzwiebel nicht unähnlich – und besteht wie die Küchenzwiebel aus einer einzelnen Zwiebel, ohne Tochterzwiebeln.

Die in den ostasiatischen Küchen und der feinen europäischen Küche geschätzte Schallote, auf Französisch échalote, gehört zur Art Allium ascalonicum, ist also eine Schwesterart der Küchenzwiebel.

Die echte Schalotte sieht von außen aus wie eine Zwiebel im Miniformat, wobei die Haut in der Regel etwas dunkler und fester ist. Wenn man sie aufschneidet, findet man neben der Hauptzwiebel kleine, sich entwickelnde Tochterzwiebeln. Von der Konsistenz her sind echte Schalotten etwas trockener als Küchenzwiebeln.

Wenn ich von Schalotten schreibe, meine ich die echte Schalotte, die man in asiatischen Supermärkten bekommt. Wenn man stattdessen Supermarktschalotten nimmt, muss man die Menge etwas anpassen, da echte Schalotten kleiner als Supermarktschalotten sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 186 x gelesen.

Kommentieren



sid, Sonntag, 27. März 2022, 21:07
Vielen Dank für diese Warenkunde!
Ich hätte wohl als Ersatz zu einer Zwiebel gegriffen - so falsch also eh nicht : )

Unterscheiden die sich im Aroma?

muerps, Montag, 28. März 2022, 18:25
Man sagt den echten Schalotten ein etwas feineres Aroma nach, aber so fein sind meine Geschmacksknospen wahrscheinlich nicht ausgebildet (oder ich habe sie noch nicht so verwendet, dass man den Unterschied schmecken könnte - in einem kräftig gewürzten Thai-Curry geht der Unterschied wohl eher unter). Sie braten etwas "trockener" in der Pfanne - wenn man Röstzwiebeln selber machen will, ginge das wohl leichter als mit Küchenzwiebeln, was ich selber aber noch nicht ausprobiert habe. Ob Zwiebeln oder Schalotten im Rezept stehen, hängt wahrscheinlich eher davon ab, was dort besser wächst, wo das Rezept herkommt. Und Schalotten sind von sich aus eine Ein-Personen-Portion.