Spinat mit Rosinen und Pinienkernen

Nackiger Spinat ohne alles ist langweilig, deshalb koche ich gerne Spinat mit was drin. Das folgende Rezept ist eine Abwandlung von Spinaci alla Genovese. Man nehme für eine schön große Beilagenportion:

  • 250 g Spinat, aufgetaut oder frisch
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • Olivenöl
  • 2 EL Pinienkerne (oder andere Nüsse, die man zur Hand hat)
  • 2 EL Rosinen
  • Salz, Pfeffer

Die Zwiebel wird in Öl leicht gebräunt. Dann gibt man die Pinienkerne dazu und bräunt sie ebenfalls. Als nächstes kommen die Rosinen dazu, die kurz durchgerührt werden, bevor der Spinat in den Topf kommt. Wenn der Spinat durch ist, wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wenn man möchte, kann man den Geschmack noch mit einem Schlückchen Milch abrunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 316 x gelesen.

Kommentieren