Estragon-Huhn

Estragon geht zwischen anderen Kräutern schnell unter. Bei diesem französischen Rezept steht er im Mittelpunkt. Man nehme für 3 Portionen:

  • 2–3 Hühnerbrüste, gewürfelt
  • etwas Olivenöl
  • 1 Schalotte, ersatzweise 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • etwas Cogncac
  • 150 ml Brühe
  • 1 EL Weinessig
  • 1 TL Senf
  • 1 Päckchen Crème fraîche
  • ein paar Estragonzweige – die gehackten Blätter sollten einen großzügigen Esslöffel voll ergeben
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Schnittlauch oder ein paar Schlotten, in Röllchen geschnitten

Die Schalotte wird in etwas Öl angedünstet und dann mit dem Cognac abgelöscht. Wenn der Alk verflogen ist, gibt man die Brühe und den Essig zu und köchelt ein paar Minuten. Dann gibt man die Crème fraîche, den Senf und etwa die Hälfte vom Estragon dazu und salzt und pfeffert. Darein kommen die Hühnerstückchen. Man lässt das Huhn nun 10 Minuten köcheln. Eventuell muss man gegen Ende des Kochprozesses die Sauce etwas andicken. Vorm Servieren gibt man den Rest vom Estragon sowie die Schlotten über das Gericht. Serviert werden kann mit Reis und einem unaufdringlichen Gemüse.

Dieser Beitrag wurde bereits 276 x gelesen.

Kommentieren