Melonenschorle mit (nicht mehr ganz) ganzen Früchten

Als kühles Sommergetränk eignet sich Melonenschorle. Pro Person braucht man etwa 200 g Melone (möglichst am Stück und nicht vorgeschnitten, um die mikrobiologische Belastung z verringern – je mehr Oberfläche, desto mehr Substrat für Bakterien). Die Melone wird entkernt und anschließend püriert. Dann gibt man etwas Minze und/oder Melisse in die pürierte Masse, die anschließend im für ein paar Stunden im Kühlschrank durchzieht. Wenn es soweit ist, die Melonenschorle zu servieren, entfernt man die Kräuter und gießt die Melonenmasse mit Wasser (Sprudel oder still) so weit auf, bis die gewünschte Zuckerkonzentration erreicht ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 144 x gelesen.

Kommentieren